Consors Finanz

Für den Start der Online-Vermarktung der Kreditkarte mit Ratenzahlungsfunktion setzte willhaben-Partner Consors Finanz auf die Stärke der vielseitigen Online-Plattform. Ziel ist es, Menschen zu erreichen, die sich ihre Wünsche durch die Finanzierung von Artikeln, auch mit kleineren Beträgen, schnell, bequem und einfach erfüllen wollen. Dazu wurde ein effektives Werbepaket aus Textlinks und FlexAd-Formaten geschnürt – mit Erfolg. Die performancestarken FlexAd-Werbemittel erzielten eine CTR von bis zu 0,68 %. Auch die Textlinks lieferten relevanten Traffic und zeichneten sich durch eine hohe Conversion-Rate aus.

Jochen Schneeberger, Head of Digital Advertising, willhaben: „Durch die Kombination aus bewährten FlexAds und serviceorientierten Textlinks haben wir eine sehr leistungsstarke Kampagne geschaffen. Die Erfolgszahlen zeigen, dass wir durch intensiven Austausch mit unseren Kooperationspartnern ein immer besseres Marktverständnis generieren und dadurch erfreuliche Ergebnisse für unsere Kunden erzielen.“

Thomas Türk, Head of Branch Consors Finanz Österreich: „Als führender Konsumentenkreditanbieter ist es unser Ziel, Menschen bei der Erfüllung ihrer Wünsche zu unterstützen. Dafür stellen wir flexible Finanzierungslösungen und digitale Services zur Verfügung, die unsere Kunden überall und jederzeit nutzen können. Das FlexAd von willhaben hilft uns dabei, den Kunden gezielt am Touchpoint anzusprechen – mit dem passenden Kreditbetrag für das Produkt seiner Wahl. Dadurch erzielen wir höhere Conversion-Raten als bei klassischer Banner-Werbung.“

Sky

Nationale Image- und Awareness-Kampagnen lassen sich mit dem attraktiven „Österreichpaket“ von willhaben optimal umsetzen. Auch Werbekunde SKY vertraute für die Bekanntmachung seines neuen, flexiblen Streamingdienstes Sky X auf die einzigartige Wirkungskraft der Plattform. Die Ziele Reichweitenmaximierung und Aufmerksamkeitssteigerung wurden dabei allesamt übertroffen: Mit der Sitebar konnte eine überdurchschnittliche Tagesreichweite von 14 % erreicht werden. Das entspricht mehr als 2,3 Millionen Ad Impressions.

Jochen Schneeberger, Head of Digital Advertising, willhaben: „Durch die Kombination von persönlicher Beratung und den Performancemöglichkeiten der Marke willhaben erzielen wir für Großunternehmen wie Sky die bestmögliche digitale Präsenz – am Desktop und mobil.“

Mathias Sadjadi, Head of Digital Comms & Social Media, SKY Österreich: „Mit der Investition in das willhaben-Österreichpaket ergänzen wir unsere digitalen Kampagnen mit hoher Tagesreichweite und effizientem TKP. Durch den Einsatz einer vergleichsweise großen Werbefläche mit dem Format Sitebar werden unsere Visibility Vorgaben und andere KPIs für maximale Effizienz bestmöglich erfüllt.“

Renault

Die Renault 7 Sterne Kampagne besticht durch gezieltes Targeting und darauf angepasste Werbemittelgestaltung. Durch die Ausspielung im relevanten Bereich ist es möglich, die Customer-Journey autointeressierter willhaben-User darzustellen und exklusiv zu bewerben.

Für die vier Kategorien Kompakt-/ Kleinwagen, Limousine, Kombi und Van/Minivan wurden individuelle Werbemittel erstellt, um so User mit relevanter Information zu bespielen. Die Kampagnenstreuung erfolgte auf der Auto & Motor Startseite, wo ein allgemeines Sujet ausgespielt wurde. In jeder der vier Unterkategorien erschien ein  auf die jeweilige Fahrzeugkategorie angepasstes Werbemittel, dass das jeweils passende Modell zur Kategorie anpries. Beim Klick auf das Werbemittel gelangte der User entweder auf die Renault 7 Sterne Seite oder auf die von willhaben eigens entwickelte „7 Sterne Seite“ auf willhaben. Letztere ermöglichte den direkten Vergleich mit anderen Modellen, um so das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Jeep

Für die Markteinführung des neuen Jeep® Modells Compass wurde der „SUV / Geländewagen“-Kanal mit Werbemitteln des neuen Jeep®  bespielt. Der User konnte dabei aus verschiedenen virtuellen Geländearten auswählen. Durch die Interaktion wurden die Alleinstellungsmerkmale des Jeep® Compass – also das optimale Fahrverhalten in jedem Terrain – erlebbar gemacht.

„Zum Marktlaunch des neuen Jeep® Compass war es uns wichtig, das Modell in einem zielgruppengerechten Umfeld zu präsentieren. Die interaktive Umsetzung zur Inszenierung der vielfältigen Möglichkeiten des Kompakt-SUV gemeinsam mit willhaben hat sich hier als ideal erwiesen. Eine problemlose `end-to-end`-Zusammenarbeit von Konzepterstellung bis zur Kampagne, inklusive laufender Performance-Optimierung, ist für uns ein deutliches Zeichen, dass wir gemeinsam als starke Partner agieren und den Kampagnen-Erfolg in den Mittelpunkt stellen,“ so Christian Schneider, Digital Marketing Manager bei FCA Austria GmbH.

Durch eine ausgeklügelte Kombination von Branding- und Performance-Werbemitteln konnte das gemeinsame Ziel übertroffen werden, unseren Usern eine perfekte 360-Experience anzubieten.

Allianz

Bei der Autosuche auf willhaben wurde den Usern ein Banner mit dem Kfz-Online-Versicherungsrechner von „Allianz Now“ angezeigt. In nur einem Monat konnten mit dieser Kombination aus Service und Werbung fast dreimal  mehr Kfz-Versicherungsverträge im Vergleich zu ähnlichen Kampagnen bei der Allianz abgeschlossen werden.

„Das Umfeld und der Touchpoint sind ideal, da man für das potentielle Wunschfahrzeug direkt ein konkretes Versicherungsangebot einholen kann“, kommentiert Sascha Mahdavi, Marketing Manager bei der Allianz das gemeinsame Erfolgsprojekt. „Passend zu unserem Motto ‚Mach´s einfach‘ hat sich unser Ansatz, den potenziellen Interessentinnen und Interessenten mit einer nativen Kampagne einfach und schnell zu seiner passenden Kfz-Versicherung zu verhelfen, als sehr effektiv erwiesen.“

T-Mobile

Zur Einführung des Samsung Galaxy S4 sollen mittels Sonderintegrationen auf willhaben potentielle Interessenten auf das Produkt aufmerksam gemacht werden und im relevanten Umfeld Neukunden gewonnen werden.

Zum Einsatz kam die Fake-Ad (eine willhaben-Innovation), die im passenden Themenumfeld platziert wurde. An vierter Stelle platziert, wird eine deutliche Aufmerksamkeitssteigerung bei den Usern erzeugt. „Weg von der Werbung hin zum Tool”, agiert das Werbemittel als interaktive Schnittstelle, die dem User gezielt die Information liefert nach der er sucht.

Peugeot

Gemeinsam mit der Marketingleitung von Peugeot (James Legg)  und der Kreativagentur (Scoop & Spoon), wurde ein Werbemodell entwickelt, das sowohl dem Wunsch des Kunden nach Traffic und Conversions (Konfigurator, Katalogdownloads, Preislistendownloads, Probefahrten,…) als auch dem Wunsch des Konsumenten nach mehr Information entspricht.

Das Storytelling Modell begleitet den User während seiner Customer Journey: von der willhaben.at Startseite über die Übersichtsseite des „Auto & Motor“- Bereichs bis hin zu den Suchergebnissen und der jeweiligen Detailanzeige.

Ergebnis: Das seit 2013 eingesetzte Storytelling für Peugeot bewirkte Zuwächse der gestützten Werbeerinnerung von 78% und erhöhte die Kaufwahrscheinlichkeit für die Marke Peugeot nachhaltig.

Peugeot

Bei der Sonderintegration “Quicksearch” von Peugeot Austria auf willhaben übernimmt Peugeot exklusiv die Startseite des Auto- & Motor-Channels und begleitet den User in seiner Customer Journey vom Auto-Interesse, über die Suche, bis hin zur Kontaktaufnahme.

Dafür wirbt der KFZ-Hersteller nicht nur mit interaktiv-informativen Werbemitteln, sondern belegt einen eigenen, fix integrierten Reiter in der willhaben-Suchmaske. Mit dem eigenen Reiter, neben Gebrauchtwagen und Motorrädern, konnten User alle Varianten und Designs der aktuellen Peugeot-Neuwagen-Modelle entdecken, ohne den gelernten willhaben-Suchprozess zu verlassen. Diese optimale Begleitung der User entlang ihrer Customer Journey war maßgeblich für den Erfolg dieser Kampagne.

Hervis

Merkmal der Hervis Sports Kampagne war eine Platzierung, welche sich an das saisonale Suchverhalten der willhaben-User anpasst. Die Kampagne wurde auf passende Keywords, wie Ski, Schi, Service und Hervis getargetet und so im für die Zielgruppe relevanten Bereich ausgespielt.

Mit Werbebotschaften wie „Alte Ski willkeinerhaben.at!“ und „Wenn schon alte Ski, dann wenigstens wie neu!“ entstand so eine schlüssige Kampagne, welche Bild und Text situativ miteinander verbunden hat. Ergänzt wurde die Keyword Kampagne durch eine Ausspielung im Ski-Channel, wodurch die Zielgruppe der Wintersportler ideal angesprochen wurde.

kika/Leiner

kika/Leiner trat am 31.05.2014 zum ersten Mal gemeinsam unter einem Dach mit dem neuen Slogan “kika/Leiner. Das kann sonst keiner” auf. Mit gezielten Platzierungen im Immobilienbereich von willhaben gestützt durch eine Begleitung des Users in seinem “natürlichen” Suchverhalten konnte diese Kampagne optimal platziert werden.

Als Werbemitteln kamen neben einer Sitebar das Sonderwerbeformat “Fake-Ad” zum Einsatz. Gestützt durch eine eigens erstellte Landingpage im Look & Feel von einer willhaben Anzeige konnte der Brandingeffekt noch weiter gesteigert werden.

Mit dieser Werbekampagne wird ein Umfeld für den User geschaffen, welches ein einfaches Surfen ohne Bruch im Nutzungsverhalten ermöglicht und das Vertrauen in die beworbene Marke stärkt.

Lufthansa

Über 57% der willhaben User sind an Urlaubsangeboten und Reisen interessiert.Da willhaben keinen eigenen Channel für Reisen anbietet, wurde ein entsprechendes Angebot für die Reisebranche entwickelt. Die Herausforderungen der Reiseanbieter liegen in der Frequenz und im Takt schnell wechselnder Angebote, die im Normalfall tagesaktuell an die Markterfordernisse angepasst werden müssen.

Durch die einfache Handhabung des Produkts, konnte willhaben einen praktikablen Rahmen schaffen, der diesen Anforderungen entspricht.

Starke Community (Reichweite) kombiniert mit Branding Effekt für stark etablierte Marken: Die Kampagne macht auf die Lufthansa und ihre Produkte aufmerksam. Durch das Multiscreen-Konzept werden die User in jeder Situation informiert und „abgeholt“.
Neben den Flugtagen kann die Kampagne auch auf andere Bereiche in der Reisebranche (Pauschalreiseanbieter, Sprachreisen etc.) skaliert werden.

FCA Motorvillage

Neben einem Startseiten-Branding im Auto & Motor Bereich, wurden die Werbemittel mittels soziodemographischem Targeting (Interesse, Einkommen) ausgespielt und die Zielgruppe regional gezielt bei Premium-Immobilien sowie am Marktplatz bei Premium-Produkten angesprochen.

Selbstverständlich war die Kampagne auch für mobile Geräte optimiert, um potentielle Interessenten des neuen Alfa Romeo Stelvio sowohl am Desktop als auch am Smartphone zu erreichen.

„Wir waren von der Kampagne begeistert, da es uns mit wenig Aufwand gelungen ist, Kunden, die bisher nicht in unserer Kartei waren, zur Stelvio-Präsentation in den Schauraum zu bekommen“, so Stefan Schinko, Verkaufsleiter im FCA Motor Village Austria.

FCA

Mittels „Fake Ad Expand“ ermöglicht willhaben seinen Werbekunden, innerhalb der User-Suchergebnisse mit eigenem Content aufzufallen. So wird für Fiat ein Werbeelement eingesetzt, das im Stil einer willhaben-Anzeige unter den Suchergebnissen platziert wird und sich dort mit bis zu drei Call-to-Actions und spezifischer Messmethoden zum perfekten Engagement-Produkt etabliert.

Die Fake Ad Expand ist an klassische willhaben-Anzeigen angelehnt und bis auf ein paar Kleinigkeiten nahezu ident mit user-generierten Inhalten. Wurde das Interesse geweckt und der User klickt auf das Werbemittel, so bietet die Expand-Funktion weitere Möglichkeiten. Dem Nutzer können zwei weitere produktbezogene Sujets mit eigenen Links angezeigt werden, ohne ihn aus seinem gewohnten willhaben-Umfeld zu holen.

Unito

Bei der Kampagne wird auf einfache, mobile Standard-Werbeformen gesetzt, die reichweitenstark im themenrelevanten Umfeld ausgespielt werden. Dies soll Awareness für die Online-Shops schaffen, den Neukundenanteil erhöhen und somit die Sortimentsvielfalt der einzelnen Versandhäuser den Konsumenten näher bringen.

Für Frau Mag. Tanja Puchler, Online Marketing Leiterin QUELLE ist es wichtig, die Konsumenten auf den mobilen Endgeräten zu erreichen, da die mobilen Zugriffe im Online-Versandhandel stetig steigen und ergänzt: „Aus diesem Grund ist es für uns relevant, nicht nur die Reichweite über Desktop zu nutzen, sondern umso mehr das mobile Potential von willhaben auszuschöpfen.“

Allianz

willhaben und Allianz haben Pionierarbeit geleistet und die erste programmatische Flex-Ad-Kampagne realisiert. Ziel des Kunden war die Performance-Steigerung von Kfz-Werbeaktionen. Mit Erfolg: Im Vergleich zur klassischen Half-Page-Ad erzielte die Kampagne rasch eine deutlich höhere Conversion-Rate.

Bettina Binder, Head of Media & Brand Management, Allianz Elementar Versicherungs-Aktiengesellschaft: „Dank der Unterstützung und Teamarbeit von willhaben, Adverserve und unseren eigenen Experten ist es uns erstmals gelungen die Sonderwerbeform Flex-Ad programmatisch einzusetzen. Damit können wir dieses starke Format optimal entlang der User Journey einsetzen um unsere Zielvorgaben zu Versicherungsberechnungen und –abschlüssen zu erfüllen.“

Jochen Schneeberger, Head of Digital Advertising, willhaben: „Gemeinsam mit Allianz konnten wir eine Methode entwickeln, um relevante Daten aus der Suchanzeige des Users an das Flex-Ad-Werbemittel weiterzugeben – vollautomatisch und in Echtzeit. Die Lösung ist ein individuelles Produkt und erfordert viel auf den Kunden abgestimmte Programmierarbeit. Aber die Resultate bestätigen: Es hat sich mehr als gelohnt, diese technische Herausforderung anzunehmen.“